Medium

Freitag, 22. Januar 2021, 19:00 Uhr

FRIEDRICH ANI & FRANZ DOBLER LESUNG

DIE BAYERISCHEN BASTARDE MIT NEUEN GEDICHTEN


Die Autoren Friedrich Ani und Franz Dobler veröffentlichen im Herbst 2020 ihre neuen Gedichtbände und gehen zusammen auf eine womöglich neverending Lesereise. Sie sind schon oft zusammen aufgetreten – aber jetzt erstmals mit einem gemeinsamen Programm. Die beiden „bayerischen Bastarde“ (seit Geburt) verbindet eine langjährige Freundschaft und die Tatsache, dass sie nicht Literatur, sondern nur das Leben studiert haben, und auch, dass sie Kriminalromane und Gedichte schreiben.
Friedrich Anis fünfter Gedichtband erscheint Ende September bei Suhrkamp: Die Raben von Ninive. Balladen. „Balladen sind für ihn eine Kunstform, in der er politisch werden kann, ohne sich agitatorisch zu verhalten. Politisch kann er jedoch nur werden, wenn er die privatesten Umstände seiner Existenz beleuchtet und enthüllt. In ihrer Verschränktheit von Öffentlichkeit und Privatheit belegen diese Gedichte die Gegenwärtigkeit von Balladendichtung und zugleich Friedrich Anis poetische Kunst“, heißt es dazu im Katalogtext.
Franz Doblers dritter Gedichtband erscheint Ende September: Ich will doch immer nur kriegen was ich haben will. Der Band enthält als Bonustracks die Gedichtbände 1&2. Er hat mit seinen Gedichten „in verdienstvoller Weise die deutschsprachige Lyrik rehabilitiert“ (DeutschlandRadio-Kultur) und bleibt mit den neuen Gedichten auf dieser bodenständigen Linie: „Schreibt wie Kusturica filmt“ (junge Welt).

FÜR WEGBESCHREIBUNG KLICKE MARKIERUNG:

Jan 21
 
Impressum